Aktuelle Entwicklungen

info
Allgemeine Hinweise

Aufgrund aktueller Entwicklungen (Corona-Pandemie) stellt das Zentrum für eLearning [Zfe] der HSZG auf der folgenden Seite eine Zusammenfassung über mögliche Alternativen zur Präsenzlehre zur Verfügung:

  • Lehrszenarien und Basisinformationen für die E-Learning-Nutzung
  • Einsatz von OPAL (Bereitstellung von Lehrmaterial, Diskussionsforen etc.)
  • Einsatz von ONYX (Online-Übungen und Selbsttests in OPAL)
  • Einsatz von AdobeConnect und BigBlueButton (virtuelle Lehre)
  • Einsatz von Audiokonferenzen (Mumble) (Audioseminare, Projektmeetings)
  • Einsatz von Camtasia Studio (u.a. E-Lectures)

Bitte wenden Sie sich bei Fragen per E-Mail-Anfrage an das [Zfe]. Bei einem erhöhten Supportaufkommen kann es zu zeitlichen Verzögerungen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Kontakt: elearning(at)hszg.de

Hinweis: ab dem 04.05.2020 ist die Ausleihe/Rückgabe von Medientechnik des [Zfe] an vorab festgelegten Tagen eingeschränkt wieder möglich (unbedingt vorherige Anmeldung per E-Mail erforderlich!). Die Leitlinien der HSZG zum Gesundheitsschutz sind zu beachten.

Die Seite wird regelmäßig aktualisiert und kontinuierlich erweitert.

report
Bitte beachten!

Bitte beachten Sie: Ein stabiles Angebot an Live-Videoübertragungen (BigBlueButton, AdobeConnect u.ä.) im Rahmen der üblichen Lehre ist nicht immer umsetzbar. Daher konzentrieren wir uns auf ein Basis-Szenario, das problemlos zu realisieren ist und stabil angeboten werden kann.

Lehrszenarien

Die Gestaltung und Durchführung von E-Learning-Angeboten entspricht im Grunde der "normalen" Lehrvorbereitung und -durchführung. Folgende Schritte werden im Folgenden unterschieden:

a. Lehrinhalte erstellen,
b. Lehrinhalte verteilen,
c. Fragen und Diskussionen sind möglich,
d. Vertiefen, Üben, Überprüfen und ggf. Übungen/Selbsttests können angeboten werden.

Es gibt eine große Zahl von Informationsquellen, die das Thema E-Learning in unterschiedlichem Ausmaß mehr oder weniger praxisnah behandeln. Weiter unten werden primär praxisorientierte Angebote mit Kurzbeschreibungen und entsprechenden Links vorgestellt. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl an mehr oder weniger frei verfügbaren Tools für die unterschiedlichsten Einsatzzwecke, die wir hier ebenfalls vorstellen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir – auch wenn wir sie auflisten und entsprechende Links zum Download / zu Hilfeseiten etc. bereitstellen – nur Support für auswählte Produkte leisten können (u.a. OPAL, AdobeConnect, BigBlueButton, Mumble, Camtasia).

Das folgende Basis-Szenario dürfte die meisten Veranstaltungen abdecken und ist mit den an der HSZG verfügbaren Mitteln einfach zu realisieren (FETT-KURSIV: unsere Empfehlungen).

  • Schritt A: Lehrinhalte erstellen & Lehrinhalte aufbereiten
    Schritt Was   Wie Bitte beachten
    A Lehrinhalte erstellen
    • Klassische Lehrbriefe, vorhandene oder neu zu schreibende Skripte können in Form von Word-Docs oder PDFs erstellt werden
    • Mit der Software, mit der Sie normalerweise ihre Inhalte erstellen.
    Wenn Inhalte neu erstellt werden, sollte man überlegen, ob dies nicht in Form von Powerpoint-Präsentationen möglich ist, da dort sehr leicht eine Audiospur integriert werden kann (s.u.)
      Lehrinhalte aufbereiten
    • Vorlesungen, Seminarinhalte, Referate etc. können aufgezeichnet bzw. um eine Audiospur ergänzt werden
    • E-Lectures sind im Grunde Vorlesungsaufzeichnungen ohne Publikum: Man hält eine Vorlesung alleine vor seinem eigenen Rechner mit der dort auch üblicherweise ablaufenden Präsentation und zeichnet diese Vorlesung auf.
    • Aufzeichnungen können teilweise direkt mit der Präsentationssoftware erstellt werden (PowerPoint) oder
    • mittels zusätzlicher Software wie Camtasia (lizenzpflichtig) oder frei verfügbaren Programmen
    1. Wie auch immer die Aufbereitung erfolgt: Aufzeichnungen sollten 30 Minuten NIE überschreiten, d.h. eine 90 minütige Vorlesung sollte auf mindestens (!) 3 Aufzeichnungen verteilt werden.
    2. Die Tonqualität ist der entscheidende Akzeptanzfaktor: Wenn es irgendwie möglich ist, verwenden Sie bitte ein externes Mikrofon, ein Headset o. Ä. für die Audioaufnahmen und nur, wenn keine andere Möglichkeit besteht, ein eventuell (meist in Notebooks) eingebautes Mikrofon.
    3. Versuchen Sie bitte, bewusst langsam, verständlich und laut zu sprechen
    4. Die Referenten selbst müssen nicht sichtbar sein – eine reine Audioaufnahme plus Folien ist ausreichend.
  • Schritt B: Lehrinhalte weitergeben & Virtuelle Live-Veranstaltungen
    Schritt Was   Wie Bitte beachten
    B Lehrinhalte weitergeben Die erstellten Unterrichtsmaterialien müssen den Studierenden bereitgestellt oder an sie verteilt werden.
    • Mail
    • Netstorage
    • OPAL-Ordner
    • Diverse Cloud-Dienste
    Wir empfehlen die Nutzung von OPAL, da dort sehr leicht Zugangsmöglichkeiten-/beschränkungen vergeben werden können. Besonders wichtig: Für jede Veranstaltung ist völlig unproblematisch die Verteilung und interne Kommunikation mit den Studierenden "aus einer Hand / auf einer Plattform" möglich.
    Virtuelle Live-Veranstaltungen Die Teilnehmer wählen sich in einen virtuellen Seminarraum ein und nehmen live an der Lehrveranstaltung teil. Das Szenario ermöglicht einen direkten Austausch zwischen Lehrenden und Studierenden.

     

    Sie können das BigBlueButton der HSZG für Ihre Lehrveranstaltungen verwenden, jedem Lehrenden können Moderatorrechte zugewiesen werden, so dass Sie selbst virtuelle Räume anlegen können (PDF-Datei). Bei Verwendung des BigBlueButton der BPS beachten Sie unbedingt die von uns gegebenen Hinweise zum Ablauf und der Nutzung (PDF-Datei)! Die Teilnehmer sollten ihr Mikro deaktivieren. Es sollte immer nur der aktive Sprecher sein Mikro aktiv haben. Sie können Ihre Bildschirminhalte mithilfe der Bildschirmfreigabe (Desktopsharing) teilen. Sie können auch die Präsentationsfunktion verwenden (für PowerPoint, allgemeine Dokumente; Tipp: Dokumente im PDF-Format hochladen).

    Online-Vorlesung/ -Seminar
    Lehrende und Studierende treffen sich in einem virtuellem Seminarraum; Sowohl Lehrende als auch Studierende können referieren (u.a. Vorträge).
    Empfohlene Funktionen:
    • Präsentation
    • Whiteboard
    • Webcam (nur für Referenten) 
    • Desktopfreigabe
    Online-(Klein-) Gruppenarbeit
    Studierende arbeiten virtuell in Kleingruppen zusammen und lösen gemeinsam Aufgaben.
    Für die virtuelle (Klein-)Gruppenarbeit:
    • Gruppenräume ("Breakout-Räume") von BigBlueButton (HSZG) - empfohlen!
    • Gruppenräume in AdobeConnect (DFN)
  • Schritt C: Fragen und Diskussionen
    Schritt Was   Wie Bitte beachten
    C Fragen und Diskussionen Fragen zu beantworten oder Diskussionen durchzuführen ist ein zentraler Teil jeder Veranstaltung – insbesondere bei virtuellen Angeboten, in denen man als Referent keine Rückmeldung über die Teilnehmerreaktionen erhält.
    • E-Mail
    • Telefon
    • Audiokonferenz (Mumble)
    • Telefonkonferenz
    • Foren (OPAL)
    Aktuell empfiehlt sich der Einsatz von Foren, die in OPAL als Standardkursbaustein zur Verfügung stehen und sehr leicht eingebunden werden können und zu bedienen sind.
    Wir bieten für Audiogespräche zusätzlich das Audio-Konferenztool "Mumble" an (außerhalb von OPAL), das reale sprachbasierte Diskussionen ermöglicht. Hinweise zu einem stabilen und empfohlenen Workflow (jemand muss diese Konferenzen einrichten und den Zugang organisieren) finden Sie unter Audiokonferenzen.
  • Schritt D: Vertiefen, Üben, Überprüfen
    Schritt Was   Wie Bitte beachten
    D Vertiefen, Üben, Überprüfen Um das Vermittelte zu verankern oder auch zu überprüfen, werden oft Übungen angeboten oder auch Selbsttests.
    • Schriftlich erstellte Übungsaufgaben (für einzelne oder virtuelle (!!) Gruppen verteilen (siehe Lehrinhalte weitergeben)
    • Selbsttests mit ONYX erstellen
    Generelle Empfehlungen sind hier kaum möglich, denn es hängt sehr von der Art der Veranstaltung und den jeweiligen Inhalten ab.
    OPAL selbst bietet mit ONYX ein Tool, das die Erstellung von Selbsttests ermöglicht.

E-Learning: Basisinformationen

OPAL-Kurse

 

[Zfe]-Webseite

E-Learning-Tools

Vom Zentrum für eLearning unterstützte Tools

 

Vom Zentrum für eLearning unterstützte Tools für den informellen Austausch

 

Weitere Tools (nicht direkt vom Zentrum für eLearning unterstützt)

share
Verwandte Themen

"E-Learning-Steckbrief": Übersicht zu den verfügbaren Online-Werkzeugen an der HSZG

"E-Learning-Baukasten": Anwendungsszenarien und Einsatzmöglichkeiten für E-Learning in der Lehre



Hochschule Zittau/Görlitz
Zentrum für eLearning [Zfe]
Theodor-Körner-Allee 16
02763 Zittau

Besucheranschrift:
Schwenninger Weg 1
Haus Z VII / Zi. 416
Tel.: 03583 612-3340


Haus G II / Zi. 157
Brückenstraße 1
02826 Görlitz
Tel.: 03581 374-3340

E-Mail: elearning(at)hszg.de

keyboard_arrow_up